faxbestellung

Nah am Kunden


Bundesweit für unsere Kunden im Einsatz ist ein Team von Außendienstmitarbeitern.
Sie beraten bei der Neueinrichtung und Optimierung der individuellen Werkzeugwände.


werkzeugwand

HaWe Werkzeugwand


HaWe-Werkzeugwände, individuell, aufbauend auf den Grundsortimenten des Systemlieferanten HaWe.
deutschland

Kontakt Außendienst


Als Händler profitieren Sie von der Tiefe und Breite des Sortiments, einfache Disposition durch Leitkarten. Kalkulation Ihrer Verkaufspreise durch unsere EDV.
innendienst

Kontakt Innendienst


Auch die Mitarbeiter im Innendienst sind für unsere Kunden da. Über den telefonischen Kundeservice bekommen Fachhändler sofortige Hilfe in allen Fragen.
hochregallager_video

Unser Hochregallager – Stand der Technik
Video ansehen

Sie bestellen – wir liefern – prompt


Rund 250 Lieferungen verlassen täglich das Logistikzentrum mit rund 8000 Quadratmeter Lagerfläche im oberschwäbischen Laupheim. Um die Lieferfähigkeit von 99 Prozent zu gewährleisten, investiert der Werkzeugspezialist kontinuierlich in modernste Lagertechnik. Das 2010 erbaute, 21 Meter hohe, automatische Kleinteilelager mit seinen 60 000 Stellplätzen ermöglicht kurze Abwicklungszeiten auch bei hohem Auftragseingang.


FAQ


Wie lauten die bundesweiten Versand- und Lieferkonditionen?
Lieferkosten werden nur berechnet, wenn folgende Auftragswerte unterschritten werden:
Versand per Fracht unter 600 Euro Netto-Warenwert.
Versand per Paketdienst (bis 30 kg/Paket) unter 400 Euro Netto-Warenwert.
Die Versandart hängt von Gewicht und Sperrigkeit der Sendung ab.

Wo werden Versandschäden geltend gemacht?
Versandschäden müssen grundsätzlich bei Spedition, Paketdienst, Post oder Frachtunternehmen geltend gemacht werden.

Wird Selbstabholung vergütet?
Bei Abholung vergüten wir ab einem Warenwert von 400 Euro netto zwei Prozent vom Warenwert.

Wird die Verpackung berechnet?
Die Verpackung wird nicht berechnet, ausgenommen spezielle Verpackungen und Lattenverschläge für Richtlatten und lange Winkel ab einem Meter.

Wer übernimmt die Entsorgungskosten für Verpackungen?
HaWe hat einen Vertrag mit einer Entsorgungsfirma abgeschlossen, welche Versand- und Verkaufsverpackungen beseitigt.

Gibt es einen Mindestbestellwert?
Bestellungen unter einem Wert vom 100 Euro netto können aus Kostengründen nicht separat ausgeliefert werden.

Sind Reklamationen möglich?
Reklamationen können nur innerhalb von vier Arbeitstagen nach Empfang der Ware berücksichtigt werden.

Wie funktioniert eine Rücklieferung?
Retouren müssen grundsätzlich frei Haus geliefert werden. Bei berechtigter Reklamation vergütet HaWe die Portokosten. Unfrei-Rücksendungen gehen annahmeverweigert an den Absender zurück. Bei Retouren, die nicht auf unser Verschulden zurückzuführen sind, behält HaWe sich vor, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20 Prozent zu erheben. Retouren sind nur nach vorheriger Absprache und Genehmigung durch HaWe möglich. Jeder Rücksendung muss ein vollständiger Lieferschein beigefügt werden.

Wie erfolgt die Bezahlung?
Die Bezahlung kann innerhalb von zehn Tagen abzüglich drei Prozent Skonto oder innerhalb von 30 Tagen netto erfolgen.

Eigentumsvorbehalt
1. Alle angelieferten Waren bleiben Eigentum der Firma HaWe bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen, gleich aus welchen Rechtsgrund, einschließlich der künftig entstehenden oder bedingten Forderungen auch aus gleichzeitig oder später abgeschlossenen Verträgen. Das gilt auch, wenn Zahlungen auf besonders bezeichnete Forderungen geleistet werden.
2. Der Besteller ist zur Weiterveräußerung der gelieferten Ware im Rahmen seines ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebs berechtigt. Der Besteller tritt uns schon jetzt alle ihm aus der Weiterveräußerung zustehenden Forderungen ab. Die abgetretenen Forderungen dienen zur Sicherheit aller Ansprüche nach Ziffer eins. Der Besteller ist zum Einzug der an uns angetretenen Forderungen berechtigt und verpflichtet, solange wir diese Ermächtigung nicht widerrufen haben. Die Einzugsermächtigung erlischt auch ohne ausdrücklichen Widerruf, wenn der Besteller seine Zahlungen einstellt.
3. Der Besteller darf den Liefergegenstand weder verpfänden noch zur Sicherung übereignen. Bei Pfändungen sowie Beschlagnahme oder sonstiger Verfügungen durch Dritte Hand hat er uns unverzüglich darüber zu benachrichtigen.